Maigesellschaft seit 1732 Merode e.V.

 

Die Maigesellschaft seit 1732 Merode e.V. ist ein kleiner, aber sehr traditionsreicher Verein. Der erste Nachweis über das Maibrauchtum in Merode datiert, wie soll´s auch anders sein, von den Maivorbereitungen aus dem Jahr 1732. Am 29. April wollte der damalige Graf von Merode das in seinen Augen ausufernde Maitreiben per Erlass einschränken, konkret die „zu den May-Zeiten eingeführten unverantwortlichen Ausschreitungen vornehmlich aber das nächtliche Schatz-ausrufen“ verbieten. Der Erfolg des Verbots muss gering gewesen sein, gibt es die Maigesellschaft doch noch heute – in Merode wie in allen ehemaligen Orten der Herrschaft.

Unsere Tradition und Geschichte sind uns wichtig, wichtiger ist aber das heutige Vereinsleben aller Junggesellen und Maibräute in Merode. Gemeinsam, mit Kameradschaft und Geselligkeit, freuen wir uns jedes Jahr aufs Neue auf die Maisaison.

Es bedarf einiger Vorbereitung, bis die Maibäume fertig sind, das Zelt geschmückt ist und das Maifest beginnen kann. Aber gemeinsam, mit der Unterstützung aller Junggesellen, der Maibräute und auch unserer Ehemaligen, dem Club 48, schaffen wir es jedes Jahr ein wunderschönes Maifest im Schloßpark von Merode, einem der schönsten Wasserschlösser des Rheinlands, auf die Beine zu stellen.

Doch unsere Saison beginnt bereits mit der Maiversteigerung. Im Rahmen derer finden sich die Maipaare zusammen, die Remmel werden ermittelt und der Meistbietende wird mit seiner Maibraut Königspaar und damit im Mittelpunkt des Maifestes stehen.

Danach geht’s in den Wald: die Maibäume werden geschlagen und bis zum 1. Mai mit den im Winter gedrehten bunten Plüme geschmückt. In der Mainacht werden die Paare nach alter Tradition ausgerufen (das, was der Graf als Schatzausrufen verbieten wollte), ehe man sich am Dorfplatz trifft. Am 1. Mai selbst findet dank der großartigen Unterstützung des Club 48 ein Fest für das ganze Dorf auf dem Dorfplatz statt.

Der Höhepunkt der Maisaison ist das eigene Maifest. Drei Tage lang wird im Schloßpark gefeiert, mit dem großen Festzug sonntags als krönendem Abschluss. Die heutigen Nachfahren des Grafen, nunmehr Prinzen von Merode, sind dem Maibrauch wohlgesonnen und unterstützen uns, indem sie freundlicherweise der Maigesellschaft den Park kostenlos zur Verfügung stellen.

Alle Junggesellen können im Jahr, in dem sie 16 Jahre alt werden, der Maigesellschaft Merode beitreten und sind herzlich willkommen. Wir freuen uns, gemeinsam  mit euch und mit allen Gästen aus Nah und Fern das Meroder Maifest zu feiern.

 

Weitere Information, Ansprechpartner oder anstehende Termine findest Du auf unserer Homepage: www.mgmerode.de



Kontaktmöglichkeit zur Maigesellschaft seit 1732 Merode e.V.

 

1. Vorsitzender

Josef Esser

Kreuzherrenstraße

52379 Langerwehe-Merode

Mail: jo.esser@hotmail.de

 

Homepage: Maigesellschaft seit 1732 Merode e.V.

Facebook: www.facebook.com/maigesellschaft.merode.9?fref=ts